18+ | Teilnahmebedingungen beachten

Mobilebet Gutschein-Code

Als deutschlandweit einziger Wettanbieter gibt dir Mobilbet zehn Euro Wettguthaben gratis. Melde dich dafür mit dem Mobilebet Gutschein-Code MAXBETBONUS an und verifiziere deine Handynummer. Schon kannst du das Geld nutzen. Danach gibt es einen weiteren Bonus auf die Ersteinzahlung.

MOBILEBET-GUTSCHEIN-CODE

Der Gutschein-Code MAXBETBONUS schaltet einen zweistufigen Bonus frei

Doch was taugt der Wettanbieter abseits des – zugegeben einmaligen – Willkommensbonus? Unser Testbericht bringt Licht ins Dunkel.

Mobilebet Bonus Details auf einen Blick

Alle Details zum Mobilebet Gratisbonus und den beiden Einzahlungsbonussen findest du in dieser Tabelle:

Bonus:Bonusdetails:
No Deposit Bonus:10€ ohne Einzahlung
Mobilebet Gutscheincode:MAXBETBONUS
Einzahlungsbonus:400% Bonus bis 50€ oder 100% Bonus bis 150€ (+25 Freespins)
Umsatzbedingungen:Alle Bonusebträge müssen 5 x umgesetzt werden
Mindestquote:1.80 (nur Kombiwetten zählen)

10 € ohne Einzahlung mit Gutschein-Code: MAXBETBONUS

mobilbet-10-euro

Teil 1 des Bonuspakets der Skandinavier ist ein ungewöhnlicher No Deposit Bonus, der in dieser Form deutschlandweit einmalig ist. Nach der Registrierung mit dem Bonus Code erhältst du sofort 10 € auf dein neues Konto überwiesen und kannst direkt loslegen. Das Angebot erinnert damit sehr an ComeOn, wo es aber nur sieben Euro als Belohnung für die Anmeldung gibt.

Das Feld bei der Anmeldung kann schnell übersehen (siehe Screenshot). Solltest du die englische Sprachversion nutzen, wirst du nach dem sogenannten Voucher-Code gefragt. Check auch einen Posteingang, weil du gegebenenfalls aufgefordert wirst, zum Abschluss der Registrierung deine Mailadresse oder dein Telefon zu validieren.

Jetzt Mobilebet Voucher Code einlösen

Gratis-Bonus aufgebraucht? Hier greift Teil 2 des Bonuspakets

Du hast den No Deposit Bonus aufgebraucht, willst aber trotzdem weiter bei Mobilebet wetten? Im Voucher Code MAXBETBONUS ist auch ein Bonus auf die Ersteinzahlung enthalten. Du kannst hier sogar zwischen zwei verschiedenen Angeboten wählen.

Für alle, die nur 10 € einzahlen wollen

Wer es zunächst ruhig angehen lassen will, bekommt auf die Mindesteinzahlung von 10 € ein Bonus-Guthaben von 40 €, womit plötzlich 50 € in deinem Account liegen. Hier handelt es sich also um einen Aufschlag von knackigen 400 %. Dieses Angebot gilt nur, wenn du maximal 10 € einzahlst.

Verdoppelung bis 150 €

Wer hinsichtlich der Einzahlung lieber größer einsteigt, kann den 150 € Bonus wählen, bei dem es mit dem Bonus Code MAXBETBONUS zudem noch 25 Freespins für das Casino gibt. Deine Einzahlung wird um maximal 150 € verdoppelt – bei 25 € Einzahlung hast du 50 € im Account, bei 100 € werden daraus 200 €, usw. Der Bonus ist also eher etwas für diejenigen, die über ein höheres Budget verfügen. Er beinhaltet als kleines Extra auch 25 Freespins im Mobilebet Casino – das ist aber Geschmackssache.

Was es zu beachten gilt

Alle drei Bonusangebote unterliegen den sogenannten Bonusbedingungen, die klar festlegen, ab wann dir das Geld komplett gehört – zunächst wird es dir nämlich nur geliehen. Für die beiden Einzahlungsboni solltest du aber zunächst folgende Regelung beachten, denn sie kann für eine böse Überraschung sorgen: Alle Zahlungen mit Neteller, Skrill, Paysafecard oder Ukash führen dazu, dass du keinen Bonus erhältst. Das bedeutet im Umkehrschluss: Die beiden Boni gibt es nur, wenn du mit Sofortüberweisung, Kreditkarte, Giropay oder der normalen Überweisung. Mobilebet scheint also kein Freund von eWallets zu sein.

Sowohl für den Gratisbonus als auch die beiden Einzahlungsangebote gelten darüber hinaus die folgenden Freispielbedingungen:

Du kannst das erhaltene Geld auszahlen, nachdem du den Bonus (und gegebenfalls die Einzahlung) fünf Mal in Sportwetten mit einer Quote von mindestens 1.80 investiert hast. Es gelten aber keine Einzelwetten, sondern ausschließlich Kombinationswetten! Für alle drei Optionen wollen wir dir zum besseren Verständnis ein Beispiel liefern:

10 € Gratisbonus: Er gehört dir, nachdem du Kombiwetten im Wert von 50 € getätigt hast.

400 % Bonus: Hier sind zunächst Wetten im Wert von 5 x (10 € + 40 €) = 250 € nötig.

150 € Bonus: Bei einer Einzahlung von 50 € sind Wetten von 5 x (50 € + 50 €) = 500 € nötig

Sind die Bonusbedingungen fair?

Nicht wirklich. Die Mindestquote von 1.80 könnten wir noch verschmerzen, doch die Tatsache, dass alle drei Angebote an Kombiwetten gekoppelt sind, schmeckt uns überhaupt nicht. Wir sind keine sonderlichen Freunde dieser Wettform, da sie in aller Regel für Verluste sorgt. (In unserem Feature zu den häufigsten Fehlern beim Sportwetten haben Kombis nicht umsonst einen sehr langen Absatz erhalten)

Ein kurzes Portrait des Wettanbieters

Mobilebet ist ein im Jahr 2014 gegründeter Buchmacher und eine Tochter der Co-Gaming Ltd, die wiederum schwedische Wurzeln hat,. ihren Sitz jedoch in Malta unterhält. Das Unternehmen, in dessen Führungsriege sich einige ehemalige Mitarbeiter des bekannten schwedischen Wettanbieters Betsson befinden, hat sich seit vielen Jahren schon einen guten Ruf mit dem Wettanbieter ComeOn erarbeitet. Mobilebet sieht ComeOn zwar in den meisten Teilen zum Verwechseln ähnlich, möchte aber ein etwas anderes Publikum ansprechen. Das Ziel von Mobilebet steckt schon im Namen: Der Anbieter möchte Kunden gewinnen, die jederzeit mobil und unkompliziert wetten wollen – egal ob von Zuhause oder unterwegs.

Keine Lust, unsere Review zu lesen? Kein Problem: Wir haben die wichtigsten Infos über Mobilebet in unserer Grafik zusammengedampft:

Infografik mit den wichtigsten Details zu Mobilebet

Steuerfreiheit – Luxus für deutsche Kunden

Mobilebet bietet deutschen Wettern noch einen weiteren finanziellen Anreiz, der langfristig noch wichtiger ist als der Gratis-Bonus: Steuerfreies Wetten. Wie viele andere skandinavische Buchmacher übernimmt Mobilebet die komplette Steuerlast seiner Kunden und sorgt so für günstigeres und erfreulicheres Spielen.

In Deutschland gilt seit 2013 eine Glücksspielsteuer von 5% auf den Einsatz jeder Wette. Dadurch werden nicht nur der Einsatz und somit der mögliche Gewinn reduziert. Auf lange Sicht können sich diese Steuerzahlungen zu einer stattlichen Menge summieren und viel Geld kosten. Beide Nachteile bleiben einem bei Mobilebet erspart. Das finden wir sehr lobenswert!

Das Wettangebot – Erstaunlich umfangreich

Das Wettangebot von Mobilebet kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Nach eigenen Angaben bietet Mobilebet 12.000 Wettmärkte mit jeweils bis zu 200 Wettarten an, die sich auf 30 Sportarten verteilen. Am präsentesten sind natürlich Fußballwetten. Mobilebet deckt hier ca. 150 Fußballligen ab. Auf deutschen Fußball kann man bis zur Oberliga, also der 5. Liga, tippen. Auch bei den meisten anderen größeren Fußballnationen werden Wetten mindestens bis zur dritten Liga angeboten. Für England ist das Angebot an Fußballwetten am größten: Hier kann man bis hinunter zu den siebtklassigen Northern, Southern und Isthmian Leagues wetten.

Auch das Wettangebot abseits der Fußballwetten ist sehr umfangreich. Es ist schwer, eine Sportart zu finden, die nicht abgedeckt ist. Es werden zudem Wetten auf Randsportarten wie Bandy, Floorball oder E-Sports angeboten. Auch die ein oder andere gesellschaftliche Wette befindet sich im Angebot. Ähnlich wie bei den meisten anderen Buchmachern rangieren nach Fußball Sportarten wie Tennis, Basketball, Eishockey oder Handball auf den weiteren Plätzen, was die Anzahl an angebotenen Wetten angeht.

Wettarten – Vorteil durch Asiatische Handicaps

Kommen wir zu den Wettarten. Bei absoluten Topspiele bietet Mobilebet bis zu 200 verschieden Wettarten pro Spiel an, im Normalfall sind es bei einem Fußballspiel der großen Ligen zwischen 100 und 120. Eine ordentliche Zahl, die aber von anderen großen Buchmachern übertroffen wird. Die Optionen sind vielfältig, von Handicap- über Ergebnis- bis zu Torschützenwetten ist jede gängige Wettoption vorhanden. Mobilebet hat aber im Vergleich zu vielen anderen Anbietern einen entscheidenden Vorteil: Es werden auch Asiatische Handicaps angeboten, der Shootingstar unter den Fußballwetten.

asian-handicaps-verfügbar

Bei Mobilebet  sind die gängigsten Asian Handicaps verfügbar – zumindest in den größeren Ligen

Asiatische Handicaps sind Wetten, bei denen dem besseren Team ein Handicap (oder dem schlechteren Team ein Vorteil) gegeben wird, das nicht ganzzahlig ist. Auf diese Weise gibt es keine Unentschieden und es gibt nur zwei statt drei mögliche Ergebnisse. Das macht Asiatische Handicaps sehr beliebt bei Wettern. Im Gegensatz dazu mögen viele Buchmacher Asiatische Handicaps überhaupt nicht und bieten sie deshalb nicht an. Dazu gehören beispielsweise bwin oder bet-at-home. Die Asiatischen Handicaps bei Mobilebet kann man nicht nur auf das ganze Spiel abschließen, man kann sie auch auf Halbzeiten oder das Eckballverhältnis anwenden.

Etwas schade ist es, dass keine Livestreams angeboten werden. Gerade für Livewetten könnten sie ein viel besseres Wetterlebnis garantieren. Durch die Konzentration auf das mobile Wetten ist die Entscheidung aber nachvollziehbar, da man unterwegs oft kein WLAN hat und Streams nicht richtig funktionieren würden.

Livewetten – Vor allem Fußball und Tennis

Die Livewetten bieten größtenteils die gleichen Wettmärkte an wie die Pre-Game-Wetten. Fußball und Tennis dominieren, aber auch für Randsportarten wie Snooker werden Livewetten angeboten. Wie bei Pre-Game-Wetten gibt es auch bei den Livewetten bei wichtigeren Spielen mehr Wettangebote. Bei vielen Livespielen fehlen aber leider auch einige Wettmöglichkeiten wie z.B. Wetten auf den nächsten Torschützen oder darauf, aus welcher Situation heraus das nächste Tor fallen wird. Hervorzuheben sind dagegen Wetten darauf, ob eine bestimmte Aktion (z.B. ein Eckball oder ein Freistoß) in einer bestimmten Zeitspanne (etwa in den nächsten fünf Minuten) auftreten wird. Diese findet man bei anderen Buchmachern oft nicht und können meistens mit relativ hohen Quoten aufwarten.

Insgesamt ist das Angebot an Livewetten vor allem beim Fußball und Tennis ordentlich, kann aber bei Randsportarten noch nicht mit den Big Playern am Markt mithalten.

Guter Statistikbereich

Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall der umfangreiche Statistikbereich, der zu jedem Spiel angeboten wird. Zu jedem Team gibt es ausführliche Daten zu den letzten Ergebnissen, ihren Torschützen, der aktuellen Form oder den verletzten Spielern. Ebenso werden Statistiken zu Handicap- und Über/Unter-Wetten angeboten. Vor allem für Livewetten sind auch die Daten dazu praktisch, in welchem Spielabschnitt eine Mannschaft am meisten Tore schießt.

mobilbet-statistiken

Exzellente Statistiken helfen dir bei der Wettauswahl

Die Quoten – Mobilebets Trumpf

Kommen wir zum wichtigsten Kriterium, den Quoten. Was nutzt ein schöner Bonus oder ein umfangreiches Wettangebot, wenn die Quoten schlecht sind? Denn langfristig sind sie es, die darüber entscheiden, wie viel Gewinn du aus deinen Tipps schlagen kannst. Um die Quoten von Mobilebet einordnen zu können, haben wir uns ein paar vergangene Spiele angeschaut und die Quoten von Mobilebet mit denen anderer Anbieter verglichen. Übrigens entsprechen die Quoten von Mobilebet exakt denen von ComeOn, dem Schwesteranbieter. Kein Wunder, schließlich stecken hinter beiden Anbietern die gleichen Macher.
Stellvertretend für unseren Test schauen wir uns zunächst das Spiel zwischen dem FC Liverpool und Manchester United vom 17.01.2016 an, um einen groben Überblick über die Wettquoten auf populäre Fußballspiele und die beliebteste Wettart (1X2) zu bekommen. Liverpool war der leichte Favorit, es endete aber 0:1 für ManU:

AnbieterLiverpoolRemisManUSchlüssel
Pinnacle2.633.123.1398.0 %
Mobilebet2.602.953.1095.6 %
bet3652.572.852.9592.6 %
bwin2.572.762.9591.5 %
bet-at-home2.392.842.8489.0 %

Der Quotenvergleich bei diesem Spiel ist bereits sehr charakteristisch und bildet die Unterschiede gut ab: An Pinnacle kommt keiner der großen Anbieter heran. Mit einem Schlüssel von 98,0% behält Pinnacle nur 2% der Einnahmen dieses Spiels ein, um Kosten zu decken und Profit zu machen. Aber auch Mobilebet hat einen sehr gut Schlüssel zu bieten und liegt mit 95,6% noch weit über dem Durchschnitt, der bei einer repräsentativen Analyse von 60 Anbietern bei 94,1% liegt. Mobilebet kann damit große und bekannte Konkurrenten wie bet365, bwin oder bet-at-home klar distanzieren und macht eine gute Figur. Das gefällt uns sehr!

Quoten für Asiatische Handicaps

Da bwin und bet-at-home wie gesagt keine Asiatischen Handicaps anbieten, vergleichen wir nur die anderen drei Anbieter. Dabei zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei der Drei-Weg-Wette: Wieder bietet Pinnacle den höchsten Schlüssel an und wieder ist Mobilebet besser als der Durchschnitt und kann den Branchenriesen bet365 weit hinter sich lassen. Dieses Ergebnis bestätigt unseren Eindruck: Bei Mobilebet bekommt man wirklich gute Quoten geboten.

AnbieterLiverpool -0.5ManUSchlüssel
Pinnacle2.611.5697.6 %
Mobilebet2.511.5595.8 %
bet3652.381.4389.1 %

Insgesamt pendeln sich die Quoten des Anbieters bei guten 93-95% ein und geben damit ein sehr gutes Bild ab. In den unteren Ligen und Randsportarten werden die Quoten zwar etwas schlechter, aber nicht in großem Maße.

Ein Blick auf die Handball-Quoten

Veranschaulichen möchten wir das anhand des Vorrundenspiels der Handball-EM 2016 zwischen Spanien und Schweden, das am 20.01.2016 stattfand:

AnbieterSpanienRemisSchwedenSchlüssel
Pinnacle1.2911.125.3795.1 %
Mobilebet1.2610.755.2592.8 %
bet3651.1610.455.7088.2 %
bwin1.1610.455.3287.2 %
bet-at-home1.199.684.7586.6 %

Man kann schön sehen, dass bei diesem Handballspiel die Quoten bei allen Anbietern niedriger sind als beim Fußballspiel Liverpool-ManU. Das könnte zum Beispiel daran liegen, dass die Mannschaften gerade bei Turnieren für die Buchmacher schwieriger einzuschätzen sind. Die Proportionen und Abstände zwischen den Verteilungsschlüssel bleibt dennoch beständig und weist Mobilebet wieder mit einem relativ guten Schlüssel aus.

Die guten Quoten von Mobilebet sind sogar nochmal ein höher einzustufen, wenn man bedenkt, dass Mobilebet die Wettsteuer übernimmt. Denn die Steuer muss der Bookie schließlich von seinem Gewinn abziehen. Bei anderen Anbietern, die die Wettsteuer übernehmen, hat das oft zur Folge, dass die Quoten im Schnitt schlechter werden.

Viele Anbieter, die so hohe Quoten bieten wie etwa Pinnacle machen dafür Abstriche in punkto Design, Bedienbarkeit und Kundenservice. Wie sieht es in diesen Bereichen bei Mobilebet aus?

Die Website – Schick und gut bedienbar

Das Design der Website ist schön anzusehen und kommt frisch und modern daher. Es entspricht fast eins zu eins dem Layout von ComeOn und hat die gleiche schwarz-grüne Farbgebung. Die Kategorien sind übersichtlich gestaltet und man findet sich auf Anhieb relativ leicht zurecht. Auf der Startseite wird man von den beliebtesten Wetten des Tages, den Live-Wetten und den Last-Minute-Wetten willkommen geheißen. In der linken Spalte kann man sich seine Wetten nach Ligen und Wettbewerben suche, wobei die wichtigsten Ligen mit einem Klick anwählbar sind. Praktisch ist die Rubrik Events heute, mit der man alle noch ausstehenden Matches des Tages sehen kann.

Wenn man eine Wette ausgewählt hat und sie rechts im Wettschein erscheint, kann man bei Handicap-Wetten dort nochmal ganz unkompliziert den Spread ändern – ein schönes Feature.

mobilbet-erfahrungsbericht-homepage

Schwarz und gut: Die Homepage von Mobilebet ist erfreulich einfach zu bedienen

Der Mindesteinsatz pro Wette beträgt 50 Cent, von einem Maximaleinsatz ist auf der Website nicht die Rede. Hier gilt die Devise: Probieren geht über Studieren. Es ist aber zu erwarten, dass der Maximaleinsatz in einem ähnlichen Bereich wie bei ComeOn liegt, wo man täglich zu bis 120.000€ gewinnen darf. Also ein sehr großzügiges Limit!
Manche Textbausätze sind auf der deutschen Website noch auf Englisch, aber diese werden sicherlich nach und nach übersetzt werden. Ab und an trifft man kleinere Fehler an. So wird beispielsweise die Deutsche Basketball-Bundesliga mit HBL statt mit BBL abgekürzt. Das hat keine große Auswirkung auf das Wettvergnügen, ist aber dennoch ärgerlich und wird wahrscheinlich demnächst behoben.

Die Anmeldung ist sehr einfach gehalten und bereitet keine Probleme. Auch die Auszahlung des Bonus wurde so aufbereitet, dass man sich nicht ewig durch die Seite klicken muss. Man kann ihn sich direkt nach der Anmeldung sichern.

Der Kundenservice – Gut, aber noch ausbaufähig

Der Kundenservice bietet Licht und Schatten. Es gibt eine umfangreiche FAQ-Seite, die die meisten Fragen ausführlich beurteilt. Sollten dennoch noch Fragen offen sein, gibt es die Möglichkeit zu einem Live-Chat mit dem Kundenservice. Dieser findet seit einigen Monaten sogar auf Deutsch statt, davor war er nur auf Englisch verfügbar. In unserem Test funktionierte der Chat reibungslos, es wurde schnell und freundlich geantwortet. Der Nachteil am Live-Chat ist lediglich, dass er nur tagsüber zwischen 11.00 und 15.00 Uhr erreichbar ist. Die meisten Kunden arbeiten zu dieser Zeit wohl selbst und können diesen Service nicht nutzen.

 

mobilbet-kundendienst

Der Live-Chat ist meistens offline

Als Alternative kann man natürlich jederzeit eine Mail schreiben (kundenservice.de@mobilebet.com). Diese werden täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr beantwortet. In unserem Test kam die Antwortmail schnell und das Problem wurde ausführlich und zufriedenstellend beantwortet. Telefonisch ist der Kundensupport leider bislang überhaupt nicht zu erreichen. Erwähnenswert ist dafür noch der Social-Media-Auftritt von Mobilebet auf Facebook und Twitter. Beide Seiten werden dem Anschein nach regelmäßig mit News und Informationen gefüttert und dienen ebenso als Plattform für Fragen.

Mobil wetten – Flexibel durch HTML5-Version

Angesichts des Namens und des ausgegebenen Ziels, unkompliziert mobiles Wetten zu ermöglichen, erscheint es zunächst seltsam, dass Mobilebet keine App anbietet. Zumal es für den Schwesteranbieter ComeOn eine App gibt. Das ist jedoch genau so gewollt. Mobilebet bietet statt einer App eine für alle mobilen Geräte optimierte HTML5-Version seiner Website an. Die passt sich automatisch an die Bildschirmgröße und Eigenschaften des jeweiligen mobilen Endgerätes an. Ein weiterer Vorteil der HTML5-Version ist, dass man keine App herunterladen muss und auf diese Weise sofort loswetten kann, ohne dass man eine WLAN-Verbindung benötigt, um die App erstmal herunterzuladen. Auf den meisten mobilen Geräten kann man sich die Website auch mit einem Icon auf den Home-Bildschirm holen, sodass sie im Grunde aussieht wie eine App.

Es gehört ebenso zum erklärten Anspruch von Mobilebet, dass die mobile Website selbsterklärend und einfach zu bedienen ist. Man kann sagen, dass dieser Anspruch gut erfüllt wurde. Man findet sich auf der Website, die der Desktop-Version natürlich sehr ähnelt, gut zurecht und kann schnell zwischen den verschiedenen Wettangeboten hin und her springen. Es gibt sogar eine Suchfunktion, mit der man jede verfügbare Wette schnell findet. Auf der Startseite sieht man die Kategorien Jetzt Live, Demnächst und Höhepunkte. In letzterem werden einige wenige (meisten fünf) Wettangebote gezeigt, die an dem jeweiligen Tag besonders gefragt sind. Was wir ein bisschen vermissen, ist eine Kategorie, in der man sämtliche Spiele des Tages oder kommender Tage sehen kann. Bei der Desktop-Version ist diese Kategorie wählbar. So muss man sich eher an Wettbewerben orientieren als an den zeitlichen Ansetzungen von Spielen.

Ein- und Auszahlungen – Ärgerliche Gebühr bei Kreditkarten

Einzahlungen sind mit vielen verschieden Zahlungsmitteln möglich und mit Ausnahme einer klassischen Überweisung steht das Geld sofort nach der Einzahlung zum Wetten zur Verfügung. Bei Einzahlungen per Kreditkarte (Visa oder MasterCard) oder über Maestro wird leider eine ärgerliche Gebühr von 2,5% abgezogen, wenn der Betrag weniger als 250€ beträgt. Bei Einzahlungen über e-Wallets oder Prepaidkarte beträgt die Gebühr sogar 5%! Nur bei einer Sofort-Überweisung fallen keine Kosten an. Der Ablauf der Einzahlungen verläuft aber problemlos.

Auszahlungen sind dafür dreimal pro Monat kostenlos. Erst bei der vierten Auszahlung wird eine Gebühr berechnet, die immer wieder angepasst wird. Am schnellsten erhält man den Gewinn über e-Wallets und Schnell-Überweisungen, bei normalen Überweisungen und Gutschriften auf Kreditkarten muss man bis zu sieben Werktage einplanen.

Sicherheit – Über jeden Zweifel erhaben

An der Seriosität von Mobilebet gibt es keinerlei Zweifel. Die Co-Gaming Ltd. Ist schon lange auf dem Markt tätig und hat sich einen guten Ruf erarbeitet. Mobilebet besitzt über die maltesische Lotterie & Gaming Authority eine EU-Lizenz und entspricht somit allen erforderlichen Sicherheitsstandards. Mobilebet hat sich zusätzlich eine strenge Datenschutzrichtlinie auferlegt und wendet eigenen Angaben zufolge modernste Verschlüsselungstechnologien an, um alle Daten und Transaktionen zu schützen.

lizenz-von-mobilbet

Auf der Website findest du alle Lizenznummern

Zusatzangebote

Abseits der Sportwetten bietet Mobilebet auch eine breite Palette an Casino-Spielen an, sowohl computergesteuert als auch live. Es sind mehr als 300 Spiele im Angebot, die Gewinne bis in die Millionen versprechen. Auch die Casino-Spiele laufen in der mobilen Version gut und stabil und passen sich der jeweiligen Bildschirmgröße des verwendeten Gerätes an.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Noch einmal zusammengefasst alle Stärken und Schwächen, die uns im Test aufgefallen sind. Die positiven Mobilebet Erfahrungen überlagern die Nachteile deutlich:

+ Mit dem 10€-Gratis-Bonus (Bonus Code: MAXBETBONUS) kannst du umsonst wetten
+ Gute Quoten mit einem Schlüssel von ca. 94%

+ Mobile Wetten werden durch die ausgefeilte HTML5-Version leicht gemacht
+ Umfangreiches Wettangebot mit aussagekräftigem Statistikbereich für jedes Spiel

+ Steuerfreiheit für deutsche Wetter
+ Sicheres Spielen – guter Datenschutz und moderne Verschlüsselungstechnologie

Was uns dagegen nicht so gut gefällt

– Ärgerliche Gebühren bei Einzahlung mit Kreditkarten
– Live-Chat nur von 11:00 – 15:00 Uhr verfügbar
– Der Bonus ist relativ schwer freizuspielen

Gerade der letzte Punkt ist natürlich ein bisschen ärgerlich – Mobilebet hat einen klasse Bonus, der allerdings bei genauerem Hinsehen an ziemlich deftige Bedingungen geknüpft ist. Die kann man zwar meistern, aber es gehört schon etwas Glück dazu. Summa summarum ist Mobilebet dennoch ein empfehlenswerter Buchmacher, da du hier zu guten Quoten wettest und alles verfügbar ist, was du (auch als Fortgeschrittener) brauchst: Ein umfangreiches Wettangebot mit vielen Profi-Märkten wie Asian Handicaps, auf die du als Deutscher steuerfrei wettest. Als Schulnote erhält der Wettanbieter von uns ein “Gut”.

Jetzt 10 € ohne Einzahlung sichern