Wetten wird immer beliebter, so auch das Wetten auf bestimmte Events. Mittlerweile haben die Buchmacher auch die Eurovision Wetten für sich entdeckt. Hier erfährst du wertvolle Tipps zum ESC Wetten 2021:

bet365 Bonuscode: BIGBET
  • Bonuscode: BIGBET
  • Sichere dir den starken Bonus!
  • Lizenz: MGA
Jetzt Anmelden
Beachten:: Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB
Eaglebet - Exklusiver Bonus
  • Bonuscode: MAXBET144
  • 110% bis zu 144 €
  • Lizenz: MGA
14 € Freiwette
Beachten: Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB
15 € gratis (1 € einzahlen)
  • Bis zu 200 € Einzahlungsbonus
  • 15 € - 8x umsetzen!
  • Lizenz: MGA
Jetzt wetten
Beachten: : Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB

ESC 2020 Neuigkeiten (Update vom 11. März 2020)

ESC bereitet sich trotz Coronavirus vor

Der ESC 2020 findet in Rotterdam statt und das zum jetzt schon 65. Mal. Doch in diesem Jahr erscheint alles anders, denn das Coronavirus ist längst in Europa angekommen und hat für größere Veränderungen gesorgt. 

Trotz der Widerstände bereiten sich die Verantwortlichen des ESC 2020 für die Show in Rotterdam vor. Inzwischen ist aber auch klar, dass ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert ist. Dennoch versuchen die Verantwortlichen alles, um eine Absage zu umgehen.  

Das Coronavirus hält Einzug und ist längst nicht nur in Italien angekommen. Es gibt europaweit bereits dutzende Länder, in denen Großveranstaltungen abgesagt werden mussten. Die Veranstalter des ESC rechnen derweil nicht mit dem Aus des ESC 2020. Dementsprechend gilt es für die letzten Länder, bis zum 15. März die Interpreten und Songs zu bestimmen. 

San Marino´s Beitrag steht fest: Senhit tritt an

Die gebürtige Italienerin Senhit vertritt San Marino bei ESC in Rotterdam. Die inzwischen 40-jährige Teilnehmerin ist aber alles andere als neu, sang sie doch schon 2011 beim ESC in Düsseldorf. Über ein Online Voting hat San Marino entschieden und dabei setzte sich Senhit durch. 

Langte es 2011 nicht für den Einzug ins Finale, so soll es diesmal komplett anders werden. Klar ist aber auch, dass zunächst das Halbfinale antritt und dort kommt es am 14. Mai zur Entscheidung. 

Lesley Roy ist die Kandidatin für Irland

Irland hat ebenfalls entschieden und dort hat sich Lesley Roy mit dem Song „Story of My Life“ durchgesetzt. Irland hat n der Vergangenheit schon sieben Mal beim Eurovision Song Contest gewonnen. 

Der letzte Sieg ist jedoch schon eine Weile her und aktuell langt es teilweise nicht mal für einen Platz im Finale. Ob es im Jahr 2020 für eine Finalteilnahme langt und der Song eine gute Punktzahl erreicht, das darf zumindest angezweifelt werden. 

Russland schickt Little Big nach Rotterdam

Schrill, modern und ein wenig absurd – so lässt sich der Hit Skibidi mit wenigen Worten beschreiben. Little Big haben sich intern durchgesetzt und sind somit der Beitrag für den ESC 2020 in Rotterdam. Damit tritt die Band beim ersten Halbfinale am 12. Mai an und wird alles unternehmen, um einen Platz im einige Tage später stattfindenden Finale zu ergattern.  

Mit welchem Song Russland allerdings an den Start gehen wird, das steht derzeit noch nicht fest. Sobald wir diesbezüglich allerdings mehr wissen, erfährst du es bei uns direkt als erstes.  

Nordmazedoniens Beitrag lautet „You“

Ein männlicher Kandidat tritt für den ESC 2020 in Rotterdam an. Dort ist es dem Sänger Vasil Garvanliew gelungen, sich durchzusetzen. Der Song für Rotterdam lautet You und ist ein Zusammenspiel aus traditionellen balkanischen Einflüssen. 

Dabei kommt es zur gewöhnungsbedürftigen Symbiose aus Clubbeat und Akkordeon. Beim ersten Halbfinale am 12. Mai ist Vasil dran und es wird mit Spannung geschaut, ob sich Nordmazedonien für das Finale qualifizieren kann. 

The Mamas vertritt Schweden in Rotterdam

Das Melodifestivalenfinale war absolut fesselnd und ein glorreiches Spektakel. Am Ende langte es für die Band The Mamas zum Sieg und das vollkommen verdient. Dennoch war es ein knapper Vorsprung, doch am Ende langte der soulig gehaltene Beitrag „Move“ für die Entscheidung.  

Besonders eng sah die Lage nach dem Voting der Jury aus, denn dort lag The Mamas mit der Konkurrentin Dotter auf einem Niveau. Im Netz findet der Song durchaus Anklang, doch langt das auch für ein gutes Ergebnis beim ESC in Rotterdam? Das wird die Zeit zeigen. 

Es gibt tatsächlich Neuigkeiten: Der deutsche Teilnehmer steht fest. Ben Dolic. Wer ist denn das? Nun wir wissen es auch nicht, haben uns aber ein bisschen umgeschaut.
Hier erzählt er ein wenig über sich:

Und hier kannst du dir den Videoclip zum Ben Dolic Song Violent Thing ft. B-OK anschauen:

Wer ist Ben Dolic?

Besonders viel haben wir noch nicht finden können:

Ben Dolic ist Jahrgang 1997 und ist ein slowenischer Sänger. Bekanntheit erlangt er durch seine Teilnahme bei der 8. Staffel von Voice of Germany. Dort wurde er zweiter hinter Samuel Rösch. Darüber hinaus hat er schon ESC Erfahrung. 2016 war er bei der slowenischen Vorauswahl am Start, schaffte es aber nicht in die Schlussrunde.

Besuche uns in Zukunft weiter für informationen zum Thema ESC Wetten und ESC Quoten. Wir updaten diesen Artikel laufend und präsentieren die Quoten der Buchmacher zum ESC in Kürze.

Nicht mehr allzu lange und der ESC 2020 findet statt. Damit du dich bestmöglich auf entsprechende Wetten vorbereiten kannst, haben wir für dich die wichtigsten ESC 2020 News zusammengetragen. So bist du stets auf dem Laufenden und weisst direkt Bescheid, welche Veränderungen sich im Laufe der Zeit ergeben haben.

Ana Soklic lebt den Traum und tritt für Slowenien an

Die nächste Kandidaten steht fest und damit füllt sich das Teilnehmerfeld für den ESC in Rotterdam. Beim Superfinale Sloweniens gelang es Ana Soklic eher überraschend, sich gegen die Mitkonkurrenten durchzusetzen.  

Mit einer wunderschön vorgebrachten Ballade ist es der Songwriterin gelungen, den Vorentscheid zu gewinnen. Soklic ist seit jeher mit der Musik verwurzelt, hat Jazz studiert und im Rahmen Ihres Studiums an der Musikakademie sogar das Themengebiet Oper belegt. Ganz unbekannt ist Skolic nicht, schließlich hat sie bereits an X-Factor teilgenommen.

Der Sieg im Vorentscheid des ESC ist nun die große Chance, ihre Karriere zu internationalisieren. Die Show in Slowenien war wenig glanzvoll und es ist bereits jetzt davon auszugehen, das beim Finale des ESC in Rotterdam ein anderer Song erklingen wird.  

Norwegens Kandidatin steht fest – Ulrikke singt den Beitrag

Nach einem unfassbar spannenden Finale ist es Ulrikke Brandstorp gelungen, sich durchzusetzen. Damit ist Ulrikke die Nachfolgern von KeeiNo und schon jetzt ist eines klar – der Song für Rotterdam dürfte auch beim Eurovision Song Contest 2020 Attention lauten. Die erst 24-Jährige konnte sich letztendlich am Ende wirklich knapp gegen die Konkurrentin Husoy durchsetzen. 

Ob die Frauenpower am Ende für ein großartiges Ergebnis in Rotterdam reichen – das bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass die junge Norwegerin ein wenig unter Druck ist. In diesem Jahr kommt es für Norwegen und den ESC zum Jubiläum, denn das skandinavische Land nimmt bereits zum 60. Mal an der Finalrunde teil. 

Litauen entscheidet sich für The Roop

Litauen setzt beim ESC 2020 in Rotterdam auf Manpower. Die Jury, Experten und Zuschauer des Vorentscheids waren sich am Ende mehr als einig – die erst im Jahr 2014 gegründete Band The Roop vertritt das Land beim diesjährigen Songcontest. 

Der siegreiche Song lautet „On Fire“, dabei handelt es sich aber keinesfalls um eine feurige Nummer. Vielmehr hat die dreiköpfige Gruppe den Vorentscheid mit dem Elektropop Song gewonnen. 

Die Show Litauens fand im Gegensatz zu den Vorjahren in einer deutlich moderneren Variante statt. Das gesamte Konzept und die Show fanden große Anerkennung, zumal das skandinavische Land eine insgesamt höchst ansprechende Performance zeigte. 

Athena Manoukian singt für Armenien

In diesem Jahr findet die 65. Variante des ESC statt und mit am Start ist auch Armenien. Der Beitrag wird von der Griechin Athena Manoukian gesungen. Im Rahmen des Vorentscheids auf nationaler Bühne hat sich gezeigt, dass der Beitrag der Jury sehr imponierte. 

Das Kaukasusland war lange Jahre eines der Vorzeigeländer, doch zuletzt langte es eher für die hinteren Ränge. Die Show wurde professionell geleitet und Armenien scheint nun wieder gewillt, den Glanz früherer Jahre herbeizuleiten.  

Alicja Szemplinska ist die Kandidatin von Polen

Ein klarer Sieg hat dafür gesorgt, dass der Beitrag für Polen feststeht. Das Publikum und die Jury haben den Vortrag von Alicja Szemplinska mit Höchstpunktzahlen bewertet und damit steht fest, dass die junge Polin beim das Land beim ESC vertritt. 

Die erst 17-jährige ist dabei keinesfalls unbekannt, konnte Szemplinska doch die zehnte Staffel von der polnischen Variante von The Voice für sich entscheiden. Bereits vor dem Vorentscheid sind bereits die ersten Fans auf die junge Sängerin aufmerksam geworden – was vorwiegend an der erstaunlich tiefen Stimme liegt. 

Elektrofolk-Song setzt sich durch – Ukraine hat seinen Kandidaten

Kraftvoll, selbstbewusst und typisch osteuropäisch – Go-A ist es mit einer herausragenden Performance gelungen, den nationalen Vorentscheid zu gewinnen. Sängerin Kateryna Pawlenko singt von einer Liebesgeschichte, bei der die Klänge herzzerreißend sind. 

Der Song kam sehr gut an, zumal es ein Zusammenspiel aus elektronischem Pop und Folklore ist. Ob die Band allerdings in Rotterdam Erfolg haben wird und die europäischen Zuschauer in ihren Bann ziehen kann, das bleibt bis zum Finale abzuwarten.

Deutschlands Song ohne Publikumsabstimmung

Nachdem Deutschland mit seinem Beitrag 2019 den vorletzten Platz belegt hat, gibt es nun erste Auswirkungen. Der für den Deutschland Beitrag verantwortliche NDR hat das Auswahlverfahren für den deutschen Titel in diesem Jahr grundlegend geändert.

Durfte in den Vorjahren noch das Publikum entscheiden und abstimmen, so hat sich dies nun geändert. Die TV-Zuschauer werden nicht berücksichtigt, dafür kümmern sich zwei Experten-Jurys um die Auswahl. Ein echter Schock, doch so wirklich überraschend kommt das Ganze nicht. 

Deutschland Beitrag steht schon fest 

Der NDR hat scheinbar aus dem Beitrag von 2019 nichts gelernt, anders lässt sich die Entscheidung nicht erklären. Doch nach der Bekanntgabe ist nun davon auszugehen, dass es eine Frau wird. Wer allerdings bei der Sendung „Unser Lied für Rotterdam“ gewinnt, das ist bislang nicht bekannt.

Die zwei unabhängigen Jurys haben entschieden und das Ergebnis wird am 27. Februar bekannt gegeben. Um 21:30 zeigt der Spartensender One, wer beim ESC 2020 für Deutschland an den Start gehen wird. 

Singt eine weibliche Stimme für Deutschland?

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit – die Rede ist von der Bekanntgabe des deutschen Beitrags. Es lässt sich aber bereits jetzt erahnen, dass beim ESC 2020 wohl eine Frau zum Einsatz kommt. Diese Hinweise verdichten sich, nicht nur wegen der Aussage von Peter Urban. 

Vermutungen lassen zu, dass Helene Fischer womöglich singt, doch dies scheint wohl nicht zu stimmen. Die Expertenjury hat wohl eine jüngere deutsche Stimme auserkoren. 

Diodato siegt: Italiens Beitrag steht fest 

Eine Liebesballade als Grundlage für eine erfolgreiche Leistung beim ESC – davon gehen die Italiener scheinbar aus, schließlich konnte sich Diodato beim 70. Sanremo-Festival durchsetzen. Der 39-Jährige setzte sich unter anderem gegen Francesco Gabbani durch. Außerdem erhielt die Komposition den Kritikerpreis. 

Das Festival war zwar glanzvoll aufgezogen, doch abgesehen von kurzweiliger Unterhaltung überwiegte der Skandal um die Disqualifikationen des Duos Morgan and Bugo.

Samanta Tina singt für Lettland 

Lettland hat eine Sängerin auserkoren und die ist weiß Gott keine Unbekannte. Im achten Anlauf ist es der lettischen Sängerin Samanta Tina gelungen, sich endlich durchzusetzen. Die 30-Jährige löste das Ticket für den ESC und gilt als eine der Hoffnungsträger. 

Der Song heißt Still, doch ob das Erfolg haben wird? Es bleibt abzuwarten, ob die Sängerin mit der Dubstep-Nummer mehrmals twelve points holen kann. 

Sandro mit Zypern, Griechenland mit Stefania

Zwei weitere Länder haben ihre Künstler bekannt gegeben. Während der 23-jährige Sandro einen bislang nicht bekannten Dancesong singt, tritt für Griechenland Stefania an. Beide Länder haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal überraschen können – ob das allerdings auch diesmal gelingt, das bleibt abzuwarten. 

Diese Künstler könnten beim ESC 2020 ein Comeback geben 

Es gibt kaum ein Jahr, in dem es zu keinem Comeback kommt. Künstler, die bereits in der Vergangenheit beim ESC gesungen haben, nehmen erneut an der Show teil. Auch 2020 gibt es einige Künstler, die ihr Glück versuchen und am Vorentscheid teilnehmen. 

Bislang gilt dies vor allen Dingen für Arilena Ara, die allerdings scheiterte. Auch Francesco Gabbani hat es versucht, doch er musste sich ebenfalls geschlagen geben. 

Halbfinale ausgelost: das musst du beim Wetten berücksichtigen 

Ehe du dich vorbereitest und die entsprechenden ESC Wetten platzierst, solltest du dich im Vorhinein informieren. Das gilt für die Quoten, aber auch die Songs solltest du dir vorab einmal anhören. Gefällt dir ein Song, so ist dies deine Meinung.

Um erfolgreiche ESC Wetten zu platzieren, gilt es anschließend die Meinung der Experten einzuholen. Da es bis zum ESC noch etwas hin ist, solltest du dich bestmöglich vorbereiten. Dazu zählt auch das regelmäßige Informieren.

Wir bemühen uns diesen Artikel so aktuell wie möglich zu halten – Finde hier die  Information zu deinen ESC 2020 Favoriten! Wir haben die ESC Quoten aktualisiert.

bet365 Bonuscode: BIGBET
  • Bonuscode: BIGBET
  • Sichere dir den starken Bonus!
  • Lizenz: MGA
Jetzt Anmelden
Beachten:: Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB
Eaglebet - Exklusiver Bonus
  • Bonuscode: MAXBET144
  • 110% bis zu 144 €
  • Lizenz: MGA
14 € Freiwette
Beachten: Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB
15 € gratis (1 € einzahlen)
  • Bis zu 200 € Einzahlungsbonus
  • 15 € - 8x umsetzen!
  • Lizenz: MGA
Jetzt wetten
Beachten: : Bonus für neue Kunden | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst! AGB

Die ESC Quoten Mai 2020

Die ESC Quoten sind ständig in Bewegung. Wir können dir leider keine stündlich aktualisierten ESC 2020 Wettquoten liefern, ein Klick auf die Buchmacher kann dir allerdings die gewünschte Info liefern. Es ist nicht immer so einfach die Wetten zum Thema Eurovision Song Contest zu finden, daher erklären wir dir weiter unten in unserem Artikel wo genau du diese Spezialwetten findest.

Diese Faktoren entscheiden über die ESC Quoten 2020

Was die ESC Quoten 2020 angeht, so gibt es eine Reihe von Faktoren, welche für Veränderungen sorgen. Zum einen sind dies die Buchmacherder der ESC Quoten 2020 . Sie reagieren auf Faktoren wie:

     Angebot und Nachfrage

     Reale und faire Quote

     Der Zuspruch bzw. die Popularität eines Songs auf Plattformen wie YouTube & Co. An diesen öffentlich einsehbaren Zahlen, kann man genau ablesen, welcher Song in der Gunst des Publikums steigt oder fällt.

BIGBET
Klicken & kopieren!

Schau dir die Quoten bei Bet365 an und sichere dir einen Bonus!

18+ | Spiele verantwortungsbewusst! | Die AGB gelten)

Eurovision Wetten

Bis zum ESC 2020 sind es nur noch wenige Tage. Einige haben die ersten Eurovision Wetten platziert. Andere widerum sind sich noch nicht einig. Folglich schwanken sie noch und wissen nicht, auf welches Land sie ihre Eurovision Wetten platzieren sollen. Bei den besten Bookies wie MoPlay oder Bwin hast du in jedem Fall die Möglichkeit, von hohen Quoten zu profitieren. Informier dich also erst mal in Ruhe und entscheide dich dann, welche ESC Wetten du platzieren möchtest.

Wettanbieter sehen Niederlande klar vorn

Aktuell schaut die Situation wie folgt aus: Der Favorit bei den Eurovision Wetten ist die Niederlande. Die weiteren Favoriten auf den Sieg sind die Schweiz, Italien, Schweden und Russland. Die Quoten haben sich im Übrigen auch nicht vom Eurovision in Concert beeindrucken lassen. An der Favoriten Rolle kann sich natürlich in den kommenden Tagen noch etwas ändern. Grundsätzlich gilt bei den Eurovision Wetten: Je näher der Contest rückt, desto mehr Bewegung kann erfahrungsgemäß nochmal bei den Wettanbietern einhergehen.

Fakt ist aber auch: Der ESC 2020 wird spannend und ein echtes Spektakel werden. Wir freuen uns bereits jetzt drauf.

So kann man auf den ESC wetten:

Nicht immer ist es einfach die Wettmöglichkeiten für ein Spektakel wie den Eurovision Contest zu finden. Sportwetten findet man schnell und einfach, darauf sind alle Wettenanbiter spezialistert. Doch wie kann ich eine ESC Wette platzieren? Wie funktioniert das Dropdown Menu? Unter welchem Reiter finde ich den ESC?

Wir haben uns die grossen Buchmacher, die Wetten auf den ESC 2020 anbieten angeschaut. Fazit: Es ist ganz einfach!

STSbet

Hier kannst du dir exklusiv bei uns einen 5€ Bonus sichern, für den du nicht einmal etwas einzahlen musst. Du findest deine ESC Favoriten hier:

  1. Auf der rechten Seite scrollst du dich nach ganz unten.
  2. Du wählst “Eurovision” aus.
  3. Klicke dich weiter über “Welt” und dann zu “Eurovision Song Contest”

Bet-at-home

  • Hier ist das Wetten auf den ESC Favorit noch nicht offen. Wenn sich das ändert, werden wir genau hier updaten. Klick dich hier weiter zu Bet-at-Home.

Bet365

  • Bei Bet365 findest du sozialen Wette also auch den ESC, unter dem Unterpunkt Spezialwetten.
  • Danach klicke dich weiter zur Rubrik Weltweit.
  • Hier findest du alle Wettmöglichkeiten für den Eurovision Song Contest 2020.

Interwetten

Hier findest du die ESC Quoten ganz schnell unter der Rubrik Unterhaltung/Gesellschaft

Schau dir hierzu den kleinen Screenshot an:

Interwetten ESC Quoten

Etwas weniger übersichtlich gestaltet sich beispielsweise die Seite des Anbieters bwin, doch bevor du dich lange durch die Quoten wühlt, kannst du die Suche auch einfach verkürzen, indem du ESC in die Suchleiste am oberen, rechten Rand der Webseite eingibst.

Sofort darauf wird dir alles zum Thema ESC 2020 Wetten übersichtlich aufgelistet. Möge die beste Performance gewinnen!

Was war ESC 2019: Rückblick

Keine Lust auf langes Lesen? Hier sind die Quick Facts zum ESC 2019: Top-Quote, Deutschlands Chancen, Zeitplan:

  • Halbfinals: 14. und 16. Mai
  • Finale: 18. Mai
  • Sieger 2018: Israel, daher fand der ESC 2019 in Tel Aviv statt.
  • Hat Deutschland Chancen? Hmmmm… Noch ist es zu früh. Den Song Sister der Band S!sters kannst du dir auf Youtube anschauen.

Der Gastgeber: Israel im Kurzportrait

Den diesjährigen ESC 2019 wird Israel austragen. Genauer gesagt, findet der Eurovision Song Contest nach dem Sieg im letzten Jahr in Tel Aviv statt. Wir finden, dass die Stadt ein großartiger Austragungsort ist – allen voran wegen der kulturellen Gegebenheiten und der Beliebtheit Tel Aviv´s.Das Stadtzentrum wird jedes Jahr von Millionen Touristen besucht, bietet jedoch mit wundervollen Stränden und einem belebten Nachtleben weitere tolle Aspekte. Israel zeichnen darüber hinaus aber auch die dort lebenden Menschen aus. Sie zählen zu den tolereantesten und höflichsten überhaupt, gerade was die heutig oft fehlenden Werte angeht. Israel und speziell Tel Aviv werden alles vorbereiten und im Mai ein Fest für Fans, Besuhcer und Teilnehmer auf die Beine stellen.

Wer sich keine Karten für Liveshows sichern und dennoch in der Stadt mitfiebern möchte, kann sich am Meer treffen. Am Eurovision Village wird für die Unterhaltung gesorgt und es gibt eine Leinwand, wo der ESC verfolgt werden kann. In Tel Aviv ist dieser seit Jahren hoch geschätzte Fantreff im Südwesten der Stadt – genauer gesagt im Charles Clore Park.

Die Moderation:

Gleich vier Moderatoren übernehmen die Moderation bei der diesjährigen Ausstrahlung in Tel Aviv:

Bar Refaeli, Erez Tal, Assi Azar und Lucy Ayoub.

ESC Jury festgelegt: Diese fünf entscheiden über Sieg oder Niederlage!

Es ist soweit! Die ESC Jury für den Songcontest 2019 ist festgelegt. Neben den Zuschauern entscheiden fünf Jury-Teilnehmer darüber, wer die insgesamt 12 Punkte bekommt. Neben Nico Santos und Michael Schulter haben es auch Joe Chialo, Nicola Rost und Annet Louisan in die Jury für den diesjährigen ESC geschafft. Die fünf sind neben den Zuschauern für die Songs des zweiten Halbfinales und des Finales verantwortlich.

ESC 2019: Unsere Jury im Kurzportrait
 
Wer ihn nicht kennt, hat beim vergangenen ESC wohl geschlafen – die Rede ist von unserem deutschen Sänger Michael Schulte. Er holte für Deutschland in Lissabon den 4. Platz und startete anschließend so richtig durch. Er war bereits als Kommentar beim Vorentscheid und wird nun ein weiteres Highlight seiner Karriere feiern.

Ein weiteres Jury-Mitglied ist die Sängerin von Chanson, Annett Louisan. Sie erhielt in der Vergangenheit bereits zahlreiche Platinauszeichnungen und konnte auch viele Goldauszeichnungen erhalten.

Aus Berlin stammt Nicola Rost. Sie ist der kreative Part der Band Laing. Seit Jahren veröffentlicht sie deutschlandweite beliebte Songs. Auch auf mehreren Tourneen war sie und begeisterte so ihr Publikum.

Joe Chialo ist Geschäftsführer des weltweit bekannten Labels Airforce1 Records. Unter anderem da unter Vertrag sind bekannte Künstler wie Alvaro Soler oder Ben Zucker.

Der vermutlich beliebteste Songwriter ist Nico Santos. Der Durchbruch gelang ihm vor zwei Jahren, als er seinen absoluten Top-Hit Rooftop veröffentlichte. In Deutschland und Österreich konnte er sich einen Platin-Award sichern. Außerdem arbeitete Nico Santos mit bekannten Künstlern wie Mark Forster oder Robin Schulz zusammen.

Jury bewertet Auftritte der Generalprobe
 
Im Gegensatz zu den Zuschauern und Zuschauerinnen ist die Jury dafür verantwortlich, den Auftritt der zweiten Generalprobe zu bewerten. Dieses Ergebnis wird in einer nicht-öffentlichen Übertragung in Hamburg gezeigt. In Kombination mit dem anschließenden Zuschauer-Ergebnis wird das ESC Ergebnis am Ende ermittelt. 

Der Rahmenplan des ESC 2019

Der Rahmenplan beim ESC 2019 sieht nicht viel anders als in den vorherigen Jahren aus. So sind die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt und treten dabei in zwei Halbfinals gegeneinander an. Während das erste Halbfinale am 14. Mai stattfindet und damit endgültig die Phase des ESC einleitet, endet der ESC 2019 mit dem Finale am Samstag, den 18. Mai.

Beim ersten Halbfinale treten unter anderem Zypern, Serbien, Polen, Montenegro, Portugal und Griechenland an. Auch Belgien, Estland und Tschechien singen am 14. und versuchen in das begehrte Finale zu kommen.

Beim zweiten Halbfinale treten unter anderem Litauen, Malta, Kroatien, Russland, Irland, Lettland, Dänemark und Armenien an.

Die Startreihenfolge der ESC-Halbinale-Shows stehen fest!

Wer singt zuerst? Wer muss seine Ungeduld aushalten und welche Auswirkungen hat die ESC Startreihenfolge auf das Gemüt der Zuschauer und damit das Endergebnis unserer ESC 2019 Favoriten?

Es scheint bestätigt: Tamta aus Zypern tritt als Erste mit ihrem Lied Replay auf. Schau dir die genaue ESC Startreihenfolge auf der offiziellen Seite der Eurovision an. Wie immer sind die Big Five, Deutschland, Frankreich, Spanien Italien und Großbritannien automatisch für das Final qualifiziert. Deutschland kann im zweiten Halbfinale mit abstimmen.

Die Teilnehmer & Songs

Klicke dich einfach weiter zu Youtube und schaue dir die Beiträge der Teilnehmer an. Sind deine ESC Favoriten 2019 schon dabei? 

LandTeilnehmerSong
FinnlandDarudeLook away
MontenegroD-MollHeaven
PolenTuliaFire of Love
SlowenienZala Kralj Gasper SantlSebi
Tschechische RepublikLake MalawiFriend Of A Friend
UngarnJocí PápaiAz én apám
ZypernTamtaReplay
AustralienKate-Miller-HeidkeZero Gravity
BelgienEliotWake up
EstlandVictor CroneStorm
GriechenlandKaterine DuskaBetter Love
San MarinoSerhatSay Na Na Na
ArmenienSrbukWalking Out
DänemarkLeonoraLove is Forever
ÖsterreichPaendaLimits
RumänienEster PeonyOn A Sunday
AlbanienJonida MaliqiKtheju tokes
KroatienRokoThe Dream
LitauenJuijusRun with the Lions
MaltaMichaela PaceChameleon
NiederlandeDuncan LaurenceArcade
NordmazedonienTamara DodevskaProud
RusslandSergey LazarevScream
DeutschlandS!stersSister
FrankreichBilal HassaniRoi
GroßbritannienMichael RiceBigger Than Us
IsraelKobi MarimiHome
ItalienMahmoodSoldi
SpanienMikiLa Venda
SchwedenJohn LundvikToo Late For Love

Die besten ESC Buchmacher

Zunächst eine kleine Übersicht über unsere Top 3 der besten ESC Buchmacher für deutsche Kunden:

BuchmacherBonusBonus Code
100% BonusZeige den Code
(18+, AGB gelten)
Bis zu 200€ BonusZeige den Code
(18+, AGB gelten)
100% bis 100€Zeige den Code
(18+, AGB gelten)

Es gibt jede Menge Buchmacher, die es gerne hätten, dass du bei Ihnen auf den ESC wettest. Wenn wir uns festlegen müssten, würden wir jedoch Tipico empfehlen, da der deutsche Anbieter nach unserer Erfahrung sowohl für Erstwetter als auch Fortgeschrittene am meisten bereithält. Die Quoten auf den ESC sind fair (europaweit zwar nicht spitze, aber grundsolide) und je früher du setzt, umso besser sind die Chancen auf hohe Quoten.

Es ist sehr einfach, Tipico als ESC Buchmacher zu nutzen: Gehe auf die Website von Tipico und dann auf die Auswahlliste auf der linken Seite. Klicke dann auf „Specials“, wähle „Welt“ und schon siehst du die Wetten für den Eurovision Song Contest 2020.

Jetzt bei Tipico auf die ESC wetten 2019!

Wähle deinen Gewinner und deinen Einsatz auf dem Wettschein auf der rechten Seite. Jetzt musst du nur noch „Wette platzieren“ drücken und schon hast du die Wette abgeschlossen.

Wenn du vorher mehr über beide Buchmacher erfahren willst, solltest du die Testberichte lesen: Hier geht’s zur ComeOn Review, hier zum Test von Mobilbet.

Kann ich auch über Smartphone wetten?

Früher war es undenkbar, im Internet zu wetten. Doch mit der Zeit gesellten sich immer mehr Anbieter hinzu. Mittlerweile ist das Portfolio an unterschiedlichen Wettanbietern größer denn je. Seit einiger Zeit entscheiden sich immer mehr Spieler dafür, von ihrem mobilen Gerät zu wetten. Dementsprechend haben die Bookies reagiert und bieten seither Lösungen für mobiles Wetten an. Bei den besten ESC Buchmachern hast du die Chance, problemlos von jedem gängigen Smartphone oder Tablet ESC Wetten 2019 zu platzieren. Für die mobilen Wettscheine brauchst du nur dein Mobilgerät und eine aktive Verbindung. Danach loggst du dich ein und bei den besten Bookies steht dir auch das gesamte ESC 2019 Wettangebot zur Verfügung.

ESC Favoriten 2020

Wir haben uns die spärlichen Quoten von Ladbrokes zum Anlass genommen, um zumindest einen vorsichtigen Trend hinsichtlich der diesjährigen ESC Favoriten abzugeben: Russland werden mit leichtem Vorsprung die höchsten Chancen eingeräumt. Wer ist den ESC Favorit 2019? Update: Unter die ESC Favoriten 2019 sind jetzt die Niederlande. Ihr Beitrag Arcade ist bei den Buchmachern angesagt.

Wie stehen die Chancen für Israel?

Israel ist nicht nur Ausrichter des diesjährigen ESC. Das Land konnte sich 2018 auch den Titel sichern und viele Konkurrenten mit einer beeindruckenden Performance faszinieren. In diesem Jahr rechnen nur die wenigsten damit, dass Israel erneuert gewinnen und den Titel verteidigen kann. Bei den Buchmachern wird die Chance als äußerst gering eingeschätzt. Verwunderlich ist das natürlich nicht. In der Geschichte des ESC konnten bislang nur vier Teams den Titel verteidigen. Dazu zählt aber auch Israel. Dennoch geht das Land in diesem Jahr als Außenseiter ins Rennen.

7 Ratschläge für erfolgreiche ESC Wetten 2020

Da du gerade diesen Text liest, bist du garantiert in irgendeiner Weise am ESC interessiert und hast auch eine gewisse Toleranz gegenüber manchmal etwas kitschiger Musik. Denn die musst du auf jeden Fall haben, wenn es Spaß machen soll, den ESC zu gucken – und besonders natürlich, wenn du auf ihn wetten möchtest. Es geht beim Wetten auf den ESC nicht nur darum, auf dein Bachgefühl zu hören, sondern auch auf die Songs und – vor allem – die Meinung anderer Leute. Wie lauten deine ESC Favoriten 2020?

Auch wenn du die Performance selbst nicht magst, checke, wer der Künstler ist, was seine Geschichte ist, woher er kommt und welches Land er repräsentiert. Aufgrund dieser Basis kannst du auf den Sieger des ESC 2019 wetten, ohne viele der Wettbewerber überhaupt zu kennen. Lies dir unsere Infografik zum Eurovision Song Contest durch und beachte die sieben Punkte, die dir beim Tippen auf den Sieger helfen können.

7-tips-esc-wetten-infografik

Du willst die Infografik teilen? Einfach diesen Code auf deiner Seite einfügen

ESC Wetten: Worauf kann ich wetten?

Wenn du ESC Wetten platzieren möchtest, solltest du dich zunächst informieren. Es gibt in diesem Jahr einige Wettmöglichkeiten, die du bei den Buchmachern nutzen kannst. Die meisten Wettanbieter beschränken sich auf das Wesentliche und bieten lediglich die klassischen Siegwetten an. Darüber hinaus gibt es aber auch noch Wettanbieter, bei denen du noch andere ESC Wetten platzieren kannst. Gängig ist es beispielsweise, dass du bei einigen Anbietern auf die Platzierung einer jeden Nation setzen kannst. So kannst du beispielsweise wetten, welche Platzierung Deutschland erreicht. Du siehst also, dass es verschiede Wettarten gibt. Such dir am besten diejenigen raus, welche dir am ehesten zusagen.

ESC Favoriten letztes Jahr: Israel, Estland & Tschechien

Die Wettanbieter waren sich bei der Festlegung auf den ESC Favoriten 2018 ziemlich sicher: Deem israelische Beitrag wurde zwischendurch eine Siegchance von rund 36,4% eingeräumt, was einer Quote um 2.75 entspricht. Auf Platz 2 folgte der estnische Beitrag “La Forza” von Elina Nechayeva mit einer Quote von 8.00 oder – in Wahrscheinlichkeiten umgerechnet – einer Siegchance von 12,5%. Die Nr.3 war einen Moment aus Tschechien mit einer Siegchance von 11,1 % (Quote: 9.00).

Diese Zahlen änderten sich natürlich, waren aber dennoch ein guter Anhaltspunkt für Wetten. Erfahrungsgemäß ändern sich zwar die Quoten, die Reihenfolge der Sieganwärter jedoch nicht mehr groß: Die Buchmacher sind hier sehr geschickt mit ihren Prognosen.

Die ESC Wettquoten 2020

Lasst uns über die aktuellen ESC Wettquoten 2020 sprechen. Die Vorhersagen der Buchmacher sind recht präzise und die Quoten sollten immer im Auge behalten werden. Sogar schon lange bevor alle Wettbewerber feststehen. Experten brauchen nicht die Songs selbst, um bereits die Atmosphäre und die Trends zu lesen. Wenn dann die Reihenfolge der Events – der zwei Halbfinals und des Finals – verkündet werden, wirst du merken, dass sich die Quoten für einzelne Länder nochmal verändern. Ein kleiner Tipp für dich: Die Länder, die als Letztes auftreten, bekommen meistens mehr Punkte und überstehen die Halbfinals.

Vor drei Jahren waren die Quoten für Australien ziemlich attraktiv – Guy Sebastian war im erweiterten Favoritenkreis für den Sieg beim ESC 2015. Das war nachvollziehbar: Australien beim ESC war etwas Neues, Exotisches und zog Aufmerksamkeit auf sich. Aber wie werden sie sich dieses Mal schlagen?

Gemäß den Quoten von Ladbrokes und anderen Buchmachern gilt Australien diesmal nicht als Favorit für die Eurovision. Guy Sebastian wurde damals Fünfter, was ziemlich gut war für ein debütierendes Land, das zudem keine Nachbarländer hat, die es unterstützen können. Mit einer vorläufigen Quote um 41.00 spielt Australien beim ESC 2019 nur eine kleine Rolle.

ESC 2020: Wie sind Deutschlands Chancen?

Wie wird Deutschland 2019 abschneiden? Der Song Sister von den S1sters ist recht einprägsam, ob er jedoch die Herzen der europäischen Zuschauer erreichen wird, steht noch in den Sternen.

Die Buchmacher schätzten die Chancen Deutschlands beim ESC 2018 eher gering ein. So bot der österreichische Buchmacher bwin eine Wettquote von bis zu 51.00 – man geht also nur von einer Siegwahrscheinlichkeit von 2 Prozent aus. Trotzdem, Der deutsche Beitrag überrascht und heimste eine nicht unansehliche Nummer an Punkten ein.

ESC Zeitplan & Programm 2020

Hier eine schnelle Übersicht über den ESC Zeitplan:

Halbfinals:

Das erste Halbfinale findet am 12. Mai 2020 ab 21 Uhr statt. Das zweite Halbfinale steigt zwei Tage später, am 14. Mai 2020, ebenfalls ab 21 Uhr. Deutschland ist als eines der “Big Five” Länder automatisch für das Finale gesetzt und wird daher in den Halbfinals nicht antreten müssen.

Finale:

Am 16. Mai 2020 steigt dann das 65. ESC Finale. Es beginnt wie üblich um 21 Uhr und dürfte sich bis nach Mitternacht erstrecken.

Das ESC Motto über die Jahre

Seit 2002 hat jeder Song Contest sein eigenes Motto, das meist kaum erkennbar gewesen wäre, wenn man nicht vorher davon gelesen hätte. Das erste Motto, „A Modern Fairytale“, wurde für den

ESC 2002 in Tallinn, Estland, erfunden. Auch die Mottos für die nächsten Wettbewerbe waren in etwa so lustig wie ein geplatzter Luftballon. Wir haben unter anderem „Feel the Rhythm!“ (2006, Athen, Griechenland), „Confluence of Sound“ (2008, Belgrad, Serbien) und „Feel Your Heart Beat!“ (2011, Düsseldorf, Deutschland) ertragen. Doch 2013 hielt politisches und soziales Bewusstsein Einzug und die Mottos begannen folgendermaßen zu klingen:

– Eurovision 2013: „We Are One“ (Malmö, Schweden)

– Eurovision 2014: „#JoinUs“ (Kopenhagen, Dänemark)

– Eurovision 2015: „Building Bridges“ (Wien, Österreich)

– Eurovision 2016: „Come Together“ (Stockholm, Schweden)

– Eurovision 2017: „Celebrate Diversity“ (Kiew, Ukraine)

– Eurovision 2018: „All aboard“ (Lissabon, Portugal)

-Eurovision 2019: „Dare to Dream“ (Tel Aviv, Israel)

Doch die meisten Lieder haben nicht wirklich etwas mit dem Motto zu tun, auch wenn es mal einen Versuch wert wäre, das Abschneiden der Songs anhand ihrer Übereinstimmung mit dem Motto und dem generellen momentanen Ansehen des Landes vorherzusagen. Lasst uns z.B. auf den Auftritt Russlands beim ESC 2015 zurückblicken. Die Welt mochte das Land, das Polina Gagarina dort repräsentierte, zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich (2014 wurde Russland wegen des Ukraine-Konflikts sogar von den Zuschauern ausgebuht), doch ihre Schönheit, ihre starke Stimme und ihr Lied, das sich nach Frieden und Einheit sehnte, hat die Herzen vieler Menschen gewonnen. Für lange Zeit hatte sie während der Auszählung die Nase vorne. Es war ein Duell zwischen Gagarina und Zelmerlow um die entscheidenden Punkte und letztlich war der Schwede der glückliche Gewinner. Doch jeder erinnert sich an die russische Schönheit.

Australien? Bist du verrückt?

Australiens Teilnahme am Song Contest ist ein kontroverses Thema. Sie zu Eurovision 2015, dem 60. Geburtstag der Show, einzuladen, ist eine Sache – ein Zeichen der Freundschaft gegenüber einem Land, das den ESC liebt. Aber sie nun wieder dabei zu haben, das ist eine andere Sache. Manche Leute fürchten, dass es dem Spirit der Eurovision Schaden zufügen könnte, bei dem es schließlich darum geht, europäische Künstler zu bejublen – und am Ende seinen Nachbarn Punkte zu geben.

Einige Fans glauben, dass sich „die Nachbarn“ als zusätzlicher Kandidat erfolgreicher schlagen werden als andere Länder, die es vielleicht mehr verdienen.

Die Punkteausbeute Australiens beim ESC 2015

Die Punkte, die Australien 2015 erhalten hat, waren eindrucksvoll, aber auch vorhersehbar. Die bedeutenden 12 Punkte wurden von Österreich (Vielleicht weil sie auf Englisch ähnlich klingen?) und Schweden (keine Ahnung – sie mochten wohl einfach den Song) gegeben. 10 Punkte gab es von Norwegen (gleicher Geschmack wie Schweden?) und dem Vereinigten Königreich (Alte Freunde!) sowie 8 Punkte aus Dänemark, Ungarn, Island, den Niederlanden, Polen, San Marino und der Schweiz. Nur Armenien hat Sebastians Gesang nicht genug gefallen, um mehr als einen Punkt zu vergeben.

Und wem hat eigentlich Australien seine Punkte gegeben?

12 – Schweden
10 – Russland
8 – Italien
7 – Lettland
6 – Belgien
5 – Serbien
4 – Norwegen
3 – Estland
2 – Israel
1 – Georgien

Wie solltest du also auf den Eurovision Song Contest wetten?

Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort. Du musst ein guter Beobachter sein und ein paar Nachforschungen zu bisherigen und aktuellen Trends anstellen. Nachdem zum Beispiel das Duo aus den Niederlanden 2014 sehr gut angekommen ist (obwohl am Ende nicht erfolgreich), gab es 2015 viele Performances mit einem Mann/Frau-Duo. Es gibt auch immer weniger „Karnveval-in-Rio-mäßige“ Auftritte und anstelle von auffälligem Glanz und Glamour wird der Musik immer mehr Raum gegeben – auch wenn es einige Länder gibt, die sich weigern, das einzusehen. Der letzte Gewinner jedenfalls, der auf eine Performance voll mit Feuer, Pomp, Kostümen und verdutzten Gesichtern im Publikum setzte, war die finnische Band Lordi, die 2006 mit ihrem mit „Hard Rock Hallelujah“ siegte.

Ebenso wichtig: Ignoriere niemals, was die Medien sagen. Es gibt dort Leute, die todernst an diesen Wettbewerb herangehen und das nötige Wissen haben, um vorherzusehen, wer am wahrscheinlichsten der Gewinner sein wird – zieh einen Vorteil daraus, wenn du dich entscheidest, auf wen du beim Eurovision Song Contest 2019 wettest!

Stimmvergabe beim Eurovision Song Contest. Hallo, Nachbarn!

Manche Leute denken, die Stimmvergabe beim ESC sei zu 90% politisch und zu 10% objektiv, doch so einfach ist es nicht. Es gibt eine Theorie, die besagt, dass die Menschen eher für kulturelle Ähnlichkeiten stimmen, anstatt für Grenzbeziehungen. In den letzten Jahren waren die Gewinner immer universeller und weniger länderspezifisch, sodass jeder Zuschauer die Möglichkeit hatte, eine Verbindung zu der Performance aufzubauen. Politisches Abstimmen ist in den Halbfinals ein größerer Faktor. Wenn ein Land vom Balkan zwischen skandinavische Länder gerät, wird es keine Chance haben, „Nachbarschaftspunkte“ von diesen zu bekommen. Denke an die in den letzten Jahren erfolgreichen Künstler: Zelmerlow, Conchita, de Forest, Ell & Nikki, Loreen… An ihnen findet man nichts Länderspezifisches und doch haben sie sehr viele Punkte aus Ländern bekommen, die nicht in ihrer Nachbarschaft liegen.

Eurovision – wird das Vereinigte Königreich jemals wieder gewinnen?

Das UK hat in der Geschichte der Eurovision bisher fünf Mal gewonnen. Den letzten Sieg gab es jedoch 1997. Wie wäre es mal wieder mit einer besseren Performance, Großbritannien? Doch leider sieht es auch dieses Jahr wieder nicht gut aus. Die Quoten für einen Sieg des UK beim diesjährigen Wettbewerb sind, nun ja… sagen wir, weit außerhalb der Top 10. Großbritannien müsste einen herausragenden Künstler schicken, der sowohl für das Publikum als auch für die Jury funktioniert und der heller leuchten müsste als die Performances von Russland, Schweden, Australien und Deutschland – um nur ein paar zu nennen.

Außergewöhnliche Wetten auf den Eurovision Song Contest 2019

Man kann nicht nur auf den Sieger des ESC 2019 wetten. Du kannst dein Glück auch mit anderen Vorhersagen versuchen, z.B. damit, auf die Top 5 zu wetten oder darauf, wer null Punkte bekommt oder sogar… dass das UK keinen einzigen Punkt erhält. Solche Wetten werden meistens von großen britischen Buchmachern wie Ladbrokes angeboten. Willst du mehr interessante und außergewöhnliche Wetten auf Eurovision 2019? Dann könnte auch bwin dein Buchmacher sein. Wie du bei bwin Wetten auf den Eurovision Song Contest abschliesst, erfährst du weiter oben im Artikel.

Die lächerlichsten Auftritte bei Eurovision Song Contests

Wenn wir schon bei irrwitzigen Performances sind: Es sorgt immer für Gelächter, sich an einige der absurdesten Ideen zu erinnern, die es in der Geschichte von Eurovision gab. Wir wünschten, wir hätten Zugang zu allen Wettbewerben seit Anbeginn des Wettbewerbs, aber wir wollen uns mit einigen der Verrücktesten begnügen. Die finnischen Sieger von 2006 haben wir bereits erwähnt, aber sie waren nicht die einzigen Verrückten. Aus unbekannten Gründen scheinen die Jahre 2006 und 2007 die Fruchtbarsten in dieser Hinsicht gewesen zu sein…

Litauen 2006

Waren hier vielleicht Drogen im Spiel?

Kroatien 2006

Afrika Paprika Oi Da Da Dai. Ok.

Dänemark 2007

Es sieht aus wie eine königliche Parade, aber etwas mehr…

Ukraine 2007

Was man einmal gesehen hat, kann man nicht mehr ungeschehen machen.

Vereinigtes Königreich 2007

Verlasst einfach wieder die Bühne. Bitte…

Moldawien 2010

Damals, als der unglaubliche Typ mit dem Saxophon viral ging.

Armenien 2011

Boom Boom Chaka Chaka! Whoo!

Finnland 2013

Es ist eine angesäuselte Braut – Was soll man daran nicht mögen?


Und der Spezialpreis für den besten Kameramann bei Eurovision Song Contests geht an diesen Typen:

Welcher Eurovision-Kandidat außer ABBA und Celine Dion hat es jemals zum Star gebracht?

Ist der ESC nicht eigentlich völlig egal? Hat es überhaupt jemand jemals zum länderübergreifenden Star gebracht? Zugegeben, es sind beileibe nicht so viele, wie du vielleicht anfangs denkst. Lassen wir mal die Künstler beiseite, die es nach Auftritten beim ESC in ihren eigenen Ländern zu Stars geschafft haben. Sprechen wir lieber über “richtige” Stars, die man mit Celine Dion oder ABBA vergleichen könnte – oder die sich zumindest irgendwo in der Nähe von deren Erfolgslevel befinden.

Domenico Modugno – Eurovision 1958

Domenico Modugno ist ein Name, von dem du vielleicht denkst, dass du ihn schon einmal irgendwo gehört hast. Nun ja, er war der Mann, der „Nel blu dipinto di blu“ aka „Volare“ sang – ein Song, der danach von unzähligen Künstlern performt und gecovert wurde. Man kann ihm nicht absprechen, dass er eine große Sache war – das Lied ist heute noch immer weltbekannt, nach mehr als 50 Jahren!

Brotherhood of Man – Eurovision 1976

„Save Your Kisses For Me“ ist wahrscheinlich einer der Songs, von dem du nie gedacht hättest, dass er dem Eurovision Song Contest entsprungen ist. Die Brotherhood of Man machte ihn zum Nummer-1-Hit in Großbritannien und auf der ganzen Welt.

Al Bano und Romina Power – Eurovision 1976 & 1985

Sie haben nie gewonnen, sind aber ein sehr erfolgreiches Paar, das so berühmte Songs wie „Felicita“, „Magic, oh Magic“ oder „Atto d’amore“ produziert hat.

Johnny Logan – Eurovision 1980 & 1987

Der einzig wahre Mr. Eurovision – er gewann zwei Mal (!) und hat zudem den Gewinnersong von 1992 komponiert. Obwohl er hauptsächlich im UK und in Irland aktiv ist, können sich noch viele Menschen in ganz Europa an ihn erinnern.

Lordi – Eurovision 2006

Ja, sie haben es geschafft. Obwohl sie bereits seit 2002 bekannt waren, wurden sie erst durch Eurovision 2006 einem weltweiten Publikum bekannt. Es gab einige, die sich danach an ihnen orientiert haben (z.B. Tschechien im Jahr 2007), doch Lordi bleibt bis heute die einzige Hard-Rock-Hallelujah-Band, die den Wettbewerb gewonnen hat. Sogar der legendäre Manager von Kiss hat danach für sie gearbeitet.

Lena – Eurovision 2010

Lena sang „Satellite“ mit einer solchen Schönheit, dass sie die Herzen des ganzen Publikums gewann. Ihr Lied wurde in mindestens sechs Ländern ein Nummer-1-Hit, was sie zu einer der größten Künstlerinnen des ESC aller Zeiten macht.

Loreen – Eurovision 2012

Ihr Lied „Euphoria“ war und ist immer noch bekannt, sogar in Übersee. Nach dem Sieg bei Eurovision 2012 trat die schwedische Sängerin in vielen Musiksendungen in ganz Europa auf. Sie produziert noch Alben, ihre Karriere könnte also durchaus noch in etwas Größeres münden.

Werden durch den Eurovision Song Contest also langjährige Karrieren begründet? Es ist ein Wettbewerb, in dem ein langer Atem nötig ist – ein Wettbewerb des „was wäre, wenn?“, „warum nicht?“ und „ein Versuch kann nicht schaden“. Aber man weiß ja nie – vielleicht wird der Eurovision-2016-Song, den du dir gerade anhörst, schon bald ein Tophit sein und dafür sorgen, dass sein Künstler den Sprung in die große Welt der Popmusik schafft!

Eurovision 2019 Favoriten & Wetten: Das Fazit

ESC Favoriten 2019 & Wetten: Das Fazit

Die besten ESC Wettanbieter sind STS und Mobilebet. Du kannst allerdings auch bei allen anderen größeren Buchmachern auf den ESC wetten, zum Beispiel bei Tipico oder Bwin. Allerdings haben unsere Empfehlungen in Sachen Quoten und vor allem Bonus klar die Nase vorn.

Bei den Quoten wird schnell klar, wer die ESC Favoriten 2019 sind: Russland, Schweden und die Niederlande. Aber auch Länder wie Australien oder Italien zählen zum weiteren ESC Favoritenkreis. Wir können uns zwar nach wie vor nicht genau erklären, was Australien beim Eurovision Song Contest genau zu suchen hat, aber wir nehmen die zusätzliche Show gerne mit.

Das Team von angebotscode.com wünscht beste Unterhaltung beim ESC Wetten 2020!